Aktuelles zur Silomaisernte
Silomais Reife - besser später als nie!

Erntereife Maiskolben

Durch die kalte Witterung im Frühjahr hatte der Mais eine langsame Jugendentwicklung. Zudem war die Vegetationsperiode im Vergleich zu den Vorjahren nass und kühl. Entsprechend ist mit einer Reifeverzögerung von circa zwei Wochen zum Vorjahr zu rechnen.

Für den zeitlichen Verlauf der weiteren Abreife sind vor allem die Temperaturen Mitte September entscheidend.
Die optimale Silierreife liegt bei TS-Gehalten zwischen 30 und 36 % (Gesamtpflanze).
Vereinzelt wurden Maisbestände durch Hagelereignisse beschädigt. Bei diesen verläuft die Abreife in der Regel zügiger als bei den normalen Beständen. Auf diesen Schlägen sollte die Ernte beginnen.

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Krumbach (Schwaben)-Mindelheim hat wieder einige Maisbestände im Unterallgäu beprobt und in untenstehender Tabelle veröffentlicht. Selbstredend ist, dass es sich dabei lediglich um eine Orientierungshilfe handeln kann. Diese kann die Beurteilung der eigenen Bestände mit unterstützen.

StandortSaat amSorteSiloreife-
Zahl
TS-Gehalt %
am 27.09.2021
Kirchdorf17.04.2021Farmidabel26027,3
Eppishausen24.04.2021Quentin24030,9
Eppishausen24.04.2021RGT Planox25029,3
Hausen24.04.2021Kilomeris26027,6
Hausen24.04.2021KWS Shako28026,8
Lautrach23.04.2021ES Metronom24030,4
Lautrach23.04.2021Paolo24030,6
Derndorf05.05.2021Amaroc23029,7
Winterrieden26.04.2021ES Metronom24028,8
Winterrieden26.04.2021LG 30.25824028,0
Hausen 2ES Metronom24028,8
Hausen 2Amaveritas24029,3
Mittelwert29,0
Eine überregionale Auswertung wird auch von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft aktualisiert veröffentlicht.